Migranten lernen deutsches Notfallsystem kennen


Bonn (BBK) – Migranten, die nach Deutschland kommen, kennen in der Regel die hiesigen Notfall-Strukturen nicht. Im Auftrag des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) wurde deshalb ein spezielles Schulungskonzept erarbeitet.

Abschlussschulung in der Volkshochschule Hamburg. Foto: BBK

Abschlussschulung in der Volkshochschule Hamburg. Foto: BBK

So leistungsfähig das Notfallsystem in Deutschland ist, so komplex ist es auch. Migranten, die aus anderen Kulturkreisen nach Deutschland kommen und zum Teil nur geringe Deutschkenntnisse besitzen, mangelt es an Wissen über seine Funktion. Deshalb wurde im Auftrag des BBK von der Universität Greifswald, dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, der Hamburger Volkshochschule und der Feuerwehr Hamburg ein speziell auf die Bedürfnisse von Migranten abgestimmtes Schulungskonzept erarbeitet.

Die dreistündigen Schulungen setzen sich aus Vorträgen zum Beispiel zur Notrufnummer und zum richtigen Verhalten im Brandfall sowie Arbeits- und Informationsmaterial zusammen. Abgerundet wird die Schulung durch praktische Übungen, wie etwa die Simulation eines Notrufs.

Unterricht findet auf Deutsch statt

Die Vorträge, Präsentationen und Materialien fänden auf Deutsch statt und seien so konzipiert, dass sie dem jeweiligen Sprachniveau der Teilnehmenden angepasst werden könnten, teilte das BBK mit. Pilotveranstaltungen fanden mit Experten der Feuerwehr Hamburg und der VHS Hamburg im Rahmen von Sprach- und Integrationskursen statt.

Ein Forschungsteam begleitete die Veranstaltungen wissenschaftlich und wertete sie aus. Dabei hätte sich eine hohe Zufriedenheit der Teilnehmenden, gute Vermittlungserfolge und eine starke Wertschätzung des Schulungsangebots gezeigt, schreibt das BBK.

Großes Interesse fanden auch Informationen zu Möglichkeiten beruflicher oder ehrenamtlicher Tätigkeiten in Organisationen des Bevölkerungsschutzes.

Nach Überarbeitung des Konzeptes auf der Basis der Forschungsergebnisse wird es im Frühjahr 2016 dem Auftraggeber BBK übergeben. Geplant ist, das Konzept dann für interessierte Organisationen verfügbar zu machen. Das Konzept ist flexibel für jeweilige lokale Gegebenheiten und kann daher flächendeckend eingesetzt werden. Es böte sich an, so das BBK, die Schulung in Sprach- und Integrationskurse, Informationsveranstaltungen in Kooperation mit Migrantenorganisationen oder anderweitigen Schulungsangeboten für Flüchtlinge zu integrieren.

(10.11.2015; Foto: BBK)

One Response to “Migranten lernen deutsches Notfallsystem kennen”

  1. Hanseretter on November 11th, 2015 08:06

    Und erklärt ihnen unbedingt, was Blaulicht und Martinshorn bedeuten und wie man sich dann richtig verhält!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?