Bergische Kooperation für Notfallsanitäter-Ausbildung


Solingen (rd.de) – Vier Städte im Bergischen Land rücken zusammen, um die künftige Ausbildung zum Notfallsanitäter sicherzustellen.

Laut eines Berichts der „Rheinischen Post“ planen die Städte Solingen, Remscheid, Leverkusen und Wuppertal, künftig eine gemeinsame Schule für Notfallsanitäter zu betreiben. Bislang kooperierten in der Rettungsdienst-Ausbildung bereits die Städte Remscheid, Solingen sowie Leverkusen. Die Ausbildungsstätte für Rettungsassistenten befand sich im Städtischen Klinikum Solingen.

Ob die Klingenstadt aber auch Standort der künftigen Notfallsanitäter-Schule sein wird, ist unklar. Für die neue Ausbildungsstätte werden nicht nur adäquate Räume, sondern auch die erforderliche Ausstattung und vor allem qualifizierte Dozenten gesucht.

Hier geht’s zum Beitrag der „Rheinischen Post“.

(28.01.2015)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?