Zugunglück Bad Aibling: Wie der Einsatz ablief


Zugunglück Bad Aibling_Schrank_580Bremen (rd_de) – Das Zugunglück von Bad Aibling im Februar 2016 ist einer der schwersten Bahnunfälle der letzten Jahre (s. Foto). In der neuesten Ausgabe des Rettungs-Magazins lesen Sie den Fallbericht zu diesem außergewöhnlichen Einsatz. Darüber hinaus erfahren Sie, wie der Rettungsdienst bei Hitzeschlag & Co. helfen kann und was die Highlights der 16. RETTmobil in Fulda waren.

Zugunglück Bad Aibling

Am 9. Februar 2016 löst die Integrierte Leitstelle Rosenheim um 06.52 Uhr Alarm aus: „VU – Zug“, lautet das Einsatzstichwort. Vor Ort bietet sich den Einsatzkräften ein chaotisches Szenario. Beide Züge sind frontal aufeinander geprallt. Ein Zug ist komplett entgleist, der erste Triebwagen fast auf der gesamten Länge deformiert und aufgerissen, die Oberleitung abgerissen. Der andere Zug ist bis auf zwei Wagen entgleist. Den Einsatzkräften gelingt es dennoch, schnell Ordnung ins Chaos zu bringen. Wie der Einsatz im Detail verlief, lesen Sie im aktuellen Rettungs-Magazin.

Hitzeschlag & Co.

Viele können die hochsommerlichen Temperaturen kaum erwarten. Doch mancher lernt die Schattenseiten des Sommers kennen: hitzebedingte Notfälle wie Sonnenstich, Kollaps oder Hitzeschlag – zum Teil mit lebensgefährlichen Konsequenzen. Wir haben alles Wichtige zu diesen Notfällen für Sanitäts- und Rettungsdienst zusammengefasst.

16. RETTmobil, Fulda

Die 16. RETTmobil sorgte mit rund 27.000 Besuchern an drei Tagen für einen weiteren Rekord. Neben neuen Produkten drehte sich diesmal vieles um die Frage, wie mit Gaffern und Gewalt gegen Einsatzkräfte umzugehen sei. Und auch kritische Töne zur Umsetzung des Notfallsanitäter-Gesetzes fehlten nicht. Unser Rückblick.

r4_01_Titel_MH_bh.inddRettungs-Magazin, Ausgabe 4/2016 – jetzt am Kiosk oder jederzeit zum Kiosk-Preis in unserem Rettungsdienst-Online-Shop beziehen. Natürlich können Sie das Rettungs-Magazin auch kostenlos testen oder die aktuelle Ausgabe bequem als digitales E-Paper herunterladen.

Das Rettungs-Magazin ist eine Zeitschrift der Verlagsgruppe Ebner, Ulm. Sie ist die einzige Fachzeitschrift in der Rettungsdienstbranche, die sich von der IVW prüfen lässt und sowohl im Abonnement als auch im Handel bundesweit erhältlich ist.

(24.06.2016; Foto: Schrank)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?