Interschutz-Eröffnung: Preise für „herausragende Leistungen“


Hannover (rd.de) – Im Beisein zahlreicher Ehrengäste wurde am Montagvormittag (08.06.2015) in Hannover die Interschutz feierlich eröffnet. Bis kommenden Samstag werden rund 1.500 Aussteller aus mehr als 50 Ländern auf dem Messegelände Hannover ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Anlässlich der Eröffnungsfeier wurde erstmals der Preis „Safety Made in Germany“ verliehen.

Ole Schröder, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, würdigte in seiner Rede die Arbeit aller Mitarbeiter in den Feuerwehren, Hilfsorganisationen sowie im Technischen Hilfswerk. Besonders das Ehrenamt sei das Rückgrat des Hilfeleistungssystems in Deutschland. Ein System, um das Deutschland viele Staaten in der Welt beneiden würden. Als öffentliche Wertschätzung des ehrenamtlich geleisteten Engagements hätte das Innenministerium daher vor einigen Jahren den Preis „Helfende Hand“ ausgeschrieben.

Laut Schröder gehe es auch darum, die Unterstützung der Arbeitgeber zu erhalten bzw. zu gewinnen. Es müsse ihnen deutlich gemacht werden, dass auch sie unmittelbar vom ehrenamtlichen Engagement ihrer Mitarbeiter profitierten, betonte der Staatssekretär. Mit den Feuerwehren, Hilfsorganisationen sowie dem THW hätte Deutschland ein solides Fundament der Hilfeleistung, das es zu erhalten gelte.

Preis „Safety Made in Germany“

Zuvor hatte die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) erstmals den Preis „Safety Made in Germany“ verliehen. Dirk Aschenbrenner, Präsident der vfdb, zeichnete:

•    die Messe Interschutz (Deutsche Messe AG)
•    die Firma Rosenbauer Deutschland
•    die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg/Hochschule Magdeburg-Stendal
•    den Funkrufdienst e*message Wireless Information Service und
•    die Firma Schlingmann

aus. „Unsere vfdb hat sich auf die Fahnen geschrieben, ausgezeichnete Qualität, die in Deutschland schon gang und gäbe ist, sichtbar zu machen und international voranzutreiben“, erläuterte Aschenbrenner. Daher würde die vfdb anlässlich der Eröffnungsfeier erstmals den neuen Preis für qualitativ herausragende Produkte und Leistungen im Bereich nichtpolizeilicher Gefahrenabwehr verleihen.

(08.06.2015; Foto: Lars Schmitz-Eggen)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?