Brasilien: Ministerium kauft 800 Sprinter für Rettungsdienst


Stuttgart/São Paulo (pm) – Mercedes-Benz do Brasil hat den Zuschlag für einen Großauftrag des brasilianischen Gesundheitsministeriums bekommen.

Insgesamt liefert die Daimler-Tochter 800 zu Rettungsfahrzeugen ausgebaute Mercedes-Benz Sprinter an den medizinischen Notfalldienst des brasilianischen Gesundheitsministeriums aus. Die ersten 225 Einheiten wurden bereits übergeben und sind ab sofort im ganzen Land im Einsatz.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren laut Konzern die Technologie, Zuverlässigkeit und niedrigen Betriebskosten des Sprinters. Die Rettungskräfte schätzten besonders den großen Innenraum, der viel Platz für medizinische Gerätetechnik und Patientenversorgung biete, teilte Daimler mit.

Durch den Erfolg des Sprinters in Südamerika konnte Mercedes-Benz do Brasil im hoch umkämpften Large-Van-Segment seinen Marktanteil auf 33,9 Prozent ausbauen.

(13.10.2017; Foto: Daimler)

3 Responses to “Brasilien: Ministerium kauft 800 Sprinter für Rettungsdienst”

  1. Uwe Storch on Oktober 14th, 2017 11:49

    Gratulation. Die Brasilianer bekommen zeitgemäße RTW. Sollte es uns da nicht zu denken geben, wenn in Deutschland ganze Regionen ( z.B. Mittelhessen )zu Renault gewechselt haben ?
    Der angeblich beste RD der Welt muss bei den Kostenträgern kämpfen, um deutsche RTW zu bekommen. Und das in einer Zeit, wo fast auf der ganzen Erde der MB Sprinter überzeugt. Komisches Deutschland !

  2. Daniel on Oktober 17th, 2017 08:38

    Wenn man gleich 800 Fahrzeuge beschafft ist halt auch ein Sprinter drin. Aber angesichts von hunderten Rettungsdienstbereichen und viel Kleinstaaterei innerhalb der HiOrgs sind Mengeneffekte bei der Beschaffung wohl Wunschdenken…

  3. ll on Oktober 17th, 2017 12:12

    Mind. 80% der RTW in Deutschland sind entweder VW Crafter oder MB Sprinter. MAN hat bis jetzt mit seinem Transporter noch
    nicht richtig FUß fassen können in diesem Bereich. Renault, Citroen, Peugeot, Opel, Ford, Fiat, Iveco sind bislang Randerscheinungenim RD.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?