Xanten: Zwei Verletzte nach Schiffsunfall auf dem Rhein


Xanten (rd_de) – Bei der Kollision von zwei Motorschiffen sind am Dienstagmorgen (20.03.2018) auf dem Rhein bei Xanten zwei Personen schwer verletzt worden.

Gegen 6:50 Uhr stießen aus noch unbekannter Ursache zwei entgegenkommende Motorschiffe zusammen. Steuerhaus und Wohnung eines der Schiffe wurden dabei schwer beschädigt.

Während der Rettungsdienst unter anderem mit mehreren RTW und einem Rettungshubschrauber ausrückte, sicherte die Wasserschutzpolizei den Rhein an der Unfallstelle ab. Die Rettungskräfte versorgten einen der Schiffsführer und seine Frau. Der Mann hatte eine schwere Kopfverletzung und einen Schock erlitten. Seine Frau war ebenfalls schwer verletzt.

Nachdem der Rettungsdienst die Patienten stabilisiert hatte, brachten die Kräfte sie in ein Krankenhaus. Die Schifffahrt auf dem Rhein wurde durch den Einsatz nicht beeinträchtigt.

(20.03.2018; Symbolfoto: k_rahn/Fotolia)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?