Vier Verletzte bei Messerangriff in Bremen


Handschellen_600Bremen (ots) – Ein 29-Jähriger hat am Dienstag (25.10.2016) vier Menschen in Bremen mit einem Messer verletzt.

Laut Polizei war der Mann nachmittags im Rhododendronpark unterwegs. Dort soll er vier Spaziergänger angegriffen haben. Augenzeugen verständigten die Polizei. Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte unter dem Stichwort „Massenanfall von Verletzten“ ein Großaufgebot von Einsatzfahrzeugen. Ein Spezialeinsatzkommando habe den Mann überwältigt und festgenommen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Zwei Passanten seien bei der Messerattacke leicht verletzt worden, zwei weitere etwas schwerer. Es bestehe aber keine Lebensgefahr. Die Rettungskräfte übernahmen die Erstversorgung und brachten die Patienten ins Krankenhaus. Bei den Opfern handelt es sich um drei Frauen im Alter von 39, 51 und 55 Jahren sowie einen 16-jährigen Jugendlichen.

(26.10.2016; Symbolfoto: M. Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?