Trier: Mann von historischer Dampflok erfasst


Trier (rd_de) – Bei einer Veranstaltung für Eisenbahnenthusiasten in Trier ist am Samstag (28.04.2018) ein Besucher von einer historischen Dampflok erfasst worden. Der Mann wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtete, fiel der Mann gegen 14 Uhr plötzlich in ein Gleisbett. Zeitgleich rollte eine historische Dampflok heran. Noch bevor sich der Mann befreien konnte, wurde er vom Tender der Lok erfasst und sein Bein eingeklemmt.

Augenzeugen setzten einen Notruf ab. Der Disponent alarmierte den Rettungsdienst, einen Notarzt sowie die Berufsfeuerwehr Trier. Laut “Blaulicht News Trier” befreite die Feuerwehr den Patienten mit schwerem Gerät.

Anschließend zog eine zweite Lok den Tender wenige Meter, sodass die Einsatzkräfte den Verletzten aus dem Gleisbett retten konnten. Nachdem die Rettungskräfte den Mann stabilisiert hatten, kam dieser mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

(30.04.2018; Symbolfoto: M. Brändli)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?