Tragisches Unglück: Ehepaar erstickt in Brunnenschacht


Wegscheid (rd_de) – Ein Ehepaar ist am Freitag (29.09.2017) bei Reparaturarbeiten in einem Brunnenschacht auf ihrem Anwesen in Wegscheid (Landkreis Passau) erstickt.

Nachmittags stieg der 47-jährige Mann in den acht Meter tiefen Schacht, um eine Wasserpumpe zu reparieren. Unten angekommen, verlor der Mann das Bewusstsein. Seine 34-jährige Frau wollte ihm zu Hilfe eilen und stieg ebenfalls in den Schacht. Auch sie war nach kurzer Zeit bewusstlos.

Am Abend fand ein Anwohner die beiden leblos im Brunnen. Er setzte daraufhin einen Notruf ab. Ein Disponent der Leitstelle alarmierte den Rettungsdienst, die Feuerwehr und die Polizei.

Einsatzkräfte der Feuerwehr holten das Ehepaar aus dem Schacht. Ein Arzt konnte nur noch den Tod des Paares feststellen.

Nach ersten Einschätzungen geht die Polizei von einem Unglück aus. Sie warnt in diesem Zusammenhang vor toxischen Gasen, die sich in Brunnen, Silos, Schächten oder Gruben bilden können.

(02.10.2017; Symbolfoto: O. Preuschoff)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?