Tödlicher Unfall in stillgelegtem Industriegebäude


Sturz von Dach auf Gerüst, Becken/Hüftprellung, Ausschluss FrakturKassel (BF) – Zu einem tödlichen Unfall kam es am frühen Samstagmorgen (11.06.2016) in einem stillgelegten Industriegebäude in Kassel.

Um 04:55 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr über den Einsturz von Gebäudeteilen im Stadtteil Bettenhausen informiert. Eine Person sei unter einem Bauteil eingeklemmt.

Der von der Leitstelle alarmierte Rettungsdienst und ein Rüstzug fuhren die Sandershäuser Straße an. Dort hatte eine Gruppe von jungen Männern auf dem Dach einer stillgelegten Industrieanlage Fotos angefertigt.

Im vierten Obergeschoss des Gebäudes wollten die Männer dann zwischen zwei Stützpfeilern eine Hängematte anbringen. Einer der beiden Pfeiler hatte laut Feuerwehr aber keine ausreichende Standfestigkeit und kippte um, als sich ein 19-Jähriger in die Hängematte legte. Der junge Mann wurde vom umstürzenden Pfeiler erschlagen. Ein Begleiter von ihm wurde bei dem Unfall verletzt und vom Rettungsdienst versorgt.

(13.06.2016; Symbolfoto: Markus Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?