Schwerverletzter steigt in Auto und verursacht Unfall


Augsburg (pol) – Ein 55-jähriger hat am Samstag (07.10.2017) in Augsburg einen Verkehrsunfall verursacht. Er hatte sich zuvor Verletzungen mit einer Kreissäge zugezogen und war hinter dem Steuer bewusstlos geworden.

Der 55-Jährige hatte eine starke Blutung an der linken Hand, als er sich mit seinem Pkw auf den Weg nach Hause machte. Auf der Höhe einer Kreuzung verlor der Mann das Bewusstsein und rammte das Fahrzeug vor ihm. Im Anschluss an die Kollision rollte sein Pkw weiter. Er kam erst zum Stehen, als Augenzeugen die Handbremse betätigen und den Zündschlüssel ziehen konnten.

Daraufhin setzten Ersthelfer einen Notruf ab. Die Leitstelle alarmierte den Rettungsdienst und verständigte die Polizei. Nachdem die Rettungskräfte den 55-Jährigen und den Fahrer des anderen Pkw versorgt hatten, brachten sie beide in ein Krankenhaus.

Gegen den 55-Jährigen wird wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

(10.10.2017; Symbolfoto: Christian Müller/fotolia.com)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?