Patient bedroht Rettungskräfte mit Messer und verletzt drei Polizisten


Korbach (ots) – Ein Patient hat am Donnerstag (27.10.2016) in Frankenberg (Landkreis Waldeck-Frankenberg) Rettungskräfte bedroht. Beim Versuch, ihn unter Kontrolle zu bringen, verletzte der Mann drei Polizisten.

Die Polizeibeamten waren zur Unterstützung des Teams eines Rettungswagens verständigt worden, nachdem der Patient die Rettungskräfte mit einem Messer bedroht hatte. Wie die Polizei mitteilte, beruhigte sich der Mann nach Eintreffen der Polizei wieder. Er begab sich zur medizinischen Versorgung in den RTW.

Als die Rettungsdienst-Mitarbeiter mit der Behandlung begannen, schlug der Patient plötzlich um sich. Dabei verletzte er drei Polizeibeamte. Die Polizisten forderten Verstärkung an. Dem Mann gelang es, in einen Hinterhof zu flüchten. Dort konnte er durch den massiven Einsatz von Pfefferspray bis zum Eintreffen der Verstärkungskräfte festgehalten werden.

Mit vereinten Kräften gelang es den Einsatzkräften, den Mann zu überwältigen. Er wurde gefesselt und in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen.

(28.10.2016; Symbolfoto: M. Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?