Nordwestbahn kollidiert mit Pkw: ein Schwerverletzter


Wittmund (ots) – Ein Pkw ist am Dienstag (17.01.2017) in Wittmund mit einer Nordwestbahn zusammengestoßen. Der Fahrer hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

Zu dem Unfall kam es, als der 63-jährige Fahrer gegen 15.20 Uhr einen Bahnübergang im Ortsteil Blersum überqueren wollte. Laut Polizei blinkte das Warnlicht am Bahnübergang. Dennoch fuhr der 63-Jährige in langsamem Tempo weiter auf die Gleise.

Die nahende Nordwestbahn gab ein Warnsignal, hatte jedoch keine Chance, zu bremsen. Daher kollidierte der Zug mit dem Fahrzeug und schleuderte es 20 Meter weit. Der Pkw kam auf dem Dach zum Liegen, sodass der Fahrer über Kopf eingeklemmt wurde.

Augenzeugen setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle alarmierte den Rettungsdienst mit Notarzt und die Feuerwehr. Den Einsatzkräften gelang es, den Schwerverletzten zu befreien. Der Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung.

Der Patient wurde von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert.

(18.01.2017; Symbolfoto: M. Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?