Mannheim: 22-jähriger „Bahn-Surfer“ durch Stromschlag schwer verletzt


Mannheim (ots) – In der Nacht zum Sonntag (01.07.2018) erlitt ein 22-jähriger Mann einen starken Stromschlag im Bahnhof Mannheim-Steckenheim. Er war nach einer Meldung der Polizei am Bahnhof Weinheim unbemerkt von einer Brücke auf das Dach der dort haltende Regionalbahn gesprungen und so bis zum Unfallort gefahren.

Die alarmierten Rettungskräfte fanden den jungen Mann am Bahnsteig liegend vor. Der Patient hatte Brandverletzungen am ganzen Körper. Ein Notarzt übernahm die Versorgung des Verletzten vor Ort. Anschließend transportierten ihn die Rettungskräfte in eine Spezialklinik.

Wie die Polizei vermutete, wollte der 22-Jährige an seinem Ziel das Dach des Zuges verlassen. Dabei richtete er sich auf und kam zu nah an die Oberleitung, was zu einem Spannungsüberschlag führte. Daraufhin fiel der junge Mann auf den Bahnsteig. Der Lokführer des Zugs bemerkte den Verletzten und verständigte den Rettungsdienst.

Im Einsatz waren Kräfte der Berufsfeuerwehr Mannheim, ein Notarzt, zwei Rettungswagen und ein Notfallmanager der Deutschen Bahn AG.

(04.07.2018; Symbolfoto: M. Brändli)

AboPlusImmer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?