Lokführer entdeckt abgestürztes Flugzeug


Neermoor (ots) – Der Lokführer eines Zuges meldete am Sonntagnachmittag (27.08.2017) gegen 12:15 Uhr den Absturz eines einmotorigen Flugzeugs. Er hatte das Wrack der Maschine auf einer Freifläche neben der Bahnlinie Leer – Emden bemerkt.

Die Regionalleitstelle alarmierte den Rettungsdienst samt Notarzt, Polizei und die Feuerwehr. Kurz danach trafen die ersten Kräfte ein. In dem Wrack fanden die Helfer den 82-jährigen Piloten. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Ein Hund, der sich ebenfalls an Bord befunden hatte, überlebte den Absturz. Ein Mitarbeiter des Veterinäramtes des Landkreises Leer kümmerte sich um das Tier und brachte es nach Heede in eine Tierklinik.

Da kein Feuer ausgebrochen war und auch keine größeren Mengen Treibstoff ausliefen, musste die Feuerwehr zunächst nicht mehr eingreifen. Die Einsatzkräfte sperrten die Zufahrtstraße zur Unglückstelle ab und stellte weiter den Brandschutz sicher.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Mann gegen 11:20 Uhr auf Norderney gestartet und wollte nach Oldenburg fliegen. Auf dem Flugplatz in Nüttermoor war ein Tankstopp geplant. Warum es zu dem Absturz kam, ist derzeit unbekannt.

(28.08.2017; Symbolfoto: Markus Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?