Hamburg: Atemwegsreizungen lösen Großeinsatz aus


DRK-Zwickau_580Hamburg (ots) – In Hamburg hat das Austreten von Reizgas am Donnerstag (19.01.2017) einen Großeinsatz verursacht. Rettungsdienst und Feuerwehr mussten 40 Personen aus dem Gebäude evakuieren.

Weil mehrere Personen in einem öffentlichen Gebäude am Vormittag über Atemwegsbeschwerden geklagt hatten, wurde die Leitstelle verständigt. Wie die Feuerwehr mitteilte, alarmierte der Leitstellendisponent ein Großaufgebot an Kräften des Rettungsdienstes mit Notarzt und der Feuerwehr mit Großraumrettungswagen.

Die Rettungskräfte evakuierten insgesamt 40 Personen aus dem Gebäude. Davon wurden Medienberichten zur Folge 20 Personen mit leichten Verletzungen behandelt.

Keiner der Patienten musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhausgebracht werden. Das Gebäude konnte nach ausreichender Belüftung wieder freigegeben werden.

(20.01.2017; Symbolfoto: M. Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?