Großeinsatz in Nieder-Ramstadt: Mann und Hund aus Steinbruch gerettet


Mühltal (rd_de) – Ein Großaufgebot an Einsatzkräften hat am Mittwoch (21.02.2018) einen Mann und einen Hund aus einem Steinbruch in Nieder-Ramstadt gerettet. Auch die Höhenretter der Feuerwehr Darmstadt waren im Einsatz.

Wie die Feuerwehr mitteilte, war ein Hund beim Spazierengehen ausgerissen und durch ein Loch im Zaun auf das Gelände eines ehemaligen Steinbruchs gelangt. Dort rutschte das Tier einen über 20 Meter langen Abhang hinunter.

Die Hundehalterin verständigte einen Freund, der sich auf die Suche nach dem Tier machte. Doch der Mann geriet dabei selbst in akute Absturzgefahr. Er setzte einen Notruf ab.

Die Leitstelle alarmierte ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Feuerwehr mit Höhenrettung und Rettungsdienst. Laut Feuerwehr war der Weg über das Wasser die einzige Möglichkeit, den Hund sicher retten zu können. Deshalb setzten die Einsatzkräfte ein Schlauchboot ein. Das Tier wurde leicht verletzt an den Tierarzt übergeben.

Für die Menschenrettung wurden die Höhenretter aus Darmstadt dazu gezogen. Sie konnten den Mann mithilfe eines Flaschenzuges aus dem Gefahrenbereich retten. Im Anschluss übergaben die Feuerwehrleute den Mann leicht unterkühlt an den Rettungsdienst.

Die Rettungskräfte versorgten den Patienten.

(24.02.2018; Symbolfoto: Feuerwehr Dortmund)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?