Glottertal: 10 Verletzte beim Almabtrieb


Glottertal (rd_de) – Eine Kuh hat am Montag (25.09.2017) in der Gemeinde Glottertal (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) für einen Großeinsatz gesorgt. Das Tier verletzte zehn Besucher einer Almabtrieb-Feier, darunter ein 2-jähriges Kind.

Etwa 1.000 Besucher waren zu Fest anlässlich des Almabtriebs zusammengekommen. Unter anderem wurden einzelne Tiere zur Schau gestellt. Eine Kuh wurde gerade aus dem Zelt herausgeführt, als sie zu scheuen anfing und durchging. Das Tier riss sich los und rannte in die Besuchermenge. Dabei rammte sie mehrere Personen, die verletzt wurden.

Augenzeugen setzten einen Notruf ab. Der Disponent der Leitstelle alarmierte zwei Notärzte und den Rettungsdienst. Nachdem die Kräfte eintrafen, versorgten sie zehn Verletzte. Zwei Erwachsene mit schweren Verletzungen und ein 2-jähriges Kind mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Sieben Personen versorgten die Einsatzkräfte ambulant.

Die Kuh war laut Polizei aufgrund von Lärm und Unruhe in dem Zelt durchgegangen. Sie blieb unverletzt und konnte eingefangen werden. Beim Almabtrieb werden die Tiere, die den Sommer auf Bergweiden (Almen) verbracht haben, wieder ins Tal überführt.

(26.09.2017; Symbolfoto: Efraimstochter/pixabay.com)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen

One Response to “Glottertal: 10 Verletzte beim Almabtrieb”

  1. Uwe Storch on September 27th, 2017 10:52

    Heute mal ein Kommentar, der sich nicht mit der Gefahrenabwehr auseinadersetzt: Seit Jahren werden die Tiere dem Almabtrieb ausgesetzt. Eigentlich ist sowas toll, zeigt es doch, dass die Kühe dort den Sommer über artgerecht gehalten werden. Aber, was soll die Show und der Lärm ? Dafür sind die Tiere nicht gemacht. Und schon gar nicht dafür, dass man riesige Glocken an ihren Hals hängt. Kleinere Glocken und weniger Show würden es bestimmt auch tun. Und die Tiere nicht in Panik versetzen. Einsatzkosten würde ich den Veranstaltern in Rechnung stellen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?