Sturz: Unfallopfer bleibt mit Bein im Geländer hängen


Wetter (ots) – Der Rettungsdienst und die Freiwillige Feuerwehr aus Wetter (Ennepe-Ruhr-Kreis) mussten am Montag (02.11.2015) kurz vor 15.00 Uhr zu einer nicht alltäglichen Menschenrettung ausrücken.

Der Rettungsdienst aus Wetter (Ruhr) musste eine gestürzt Person versorgen. Symbolfoto: Markus Brädnli

Der Rettungsdienst aus Wetter (Ruhr) musste eine gestürzt Person versorgen. Symbolfoto: Markus Brändli

Bei Reinigungsarbeiten stürzte eine Person von einem Balkon des zweiten Obergeschosses und blieb mit einem Bein im Geländer des darunter liegenden Balkons kopfüber hängen. Nachbarn und Passanten handelten sofort, setzten den Notruf ab und stützten die verunfallte Person über eine Leiter ab.

Die Feuerwehr durchtrennte mit Hilfe eines Bolzenschneiders die Geländerstreben und rettete die Person auf den Balkon. Rettungsdienst und Notarzt übernahmen danach die Versorgung. Da die Mieter der Wohnung im ersten Obergeschoss nicht zu Hause waren, wurde für einen patientenschonenden Transport ins Krankenhaus die Tür der Wohnung gewaltsam geöffnet.

(03.11.2015)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?