Schäferhund verletzt zwei Männer schwer


Stuttgart (rd.de) – Ein Schäferhund attackierte am Dienstag (12.04.2016) in Stuttgart zwei Männer und verletzte sie schwer.

Ein Schäferhund verletzte zwei Männer schwer. Symbolfoto: fotolia/Grigory Bruev

Ein Schäferhund verletzte zwei Männer schwer. Symbolfoto: fotolia/Grigory Bruev

Wie die Polizei bekannt gab, wollte ein 55 Jahre alter Hundebesitzer seine beiden Deutschen Schäferhunde in sein Auto laden. Ein sieben Jahre alter Rüde griff dabei unvermittelt einen vorbeifahrenden Radfahrer an.

Der Hund biss den Mann mehrfach in Arme, Beine und Kopf. Vermutlich habe der Helm des Radfahrers schlimmere Verletzungen am Kopf verhindert, hieß es in der Polizeimeldung. Als der Besitzer versuchte, den Rüden vom Fahrradfahrer wegzuziehen, griff der Hund auch ihn an. Dabei wurde der Mann in den Hals gebissen.

Rettungsfachkräfte und ein Notarzt versorgten die beiden schwerverletzten Männer. Nachdem die Transportfähigkeit der Patienten hergestellt war, konnten sie zur weiteren Versorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

(13.04.2016)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?