Bodensee: Surfer bleibt verschwunden


Konstanz (rd.de) – Eine Spaziergängerin meinte am Donnerstagmorgen (19.11.2015) in der Nähe von Konstanz ein herrenloses Surfbrett auf dem Überlinger See gesehen zu haben. Da sie nach einiger Zeit keinen dazugehörigen Surfer ausmachen konnte, setzte sie einen Notruf ab.

Personensucher-Surfer-Bodensee-DLRG

Suche nach einem vermissten Surfer. Foto: DLRG Konstanz

Die Leitstelle  alarmierte die DLRG Konstanz, Feuerwehr Konstanz, den Rettungsdienst und die Wasserschutzpolizei. Ebenso wurde der Rettungshubschrauber „Christoph 45“ eingebunden.

Personensucher-Surfer-Bodensee-DLRGII

Personensuche auf dem Bodensee. Ein Surfer wurde als vermisst gemeldet. Foto: DLRG Konstanz

Allerdings konnten die Einsatzkräfte nach einer ersten Erkundung weder ein Surfbrett noch einen Srufer ausfindig machen. Lediglich eine Paddlerin befand sich auf dem See. Sie gab an, seit über einer Stunde auf dem Wasser zu sein und keine weiteren Wassersportler gesehen zu haben.

In der Zwischenzeit begannen die Einsatzkräfte der DLRG mit der Suche. Klares Wasser und gute Sicht ermöglichten es, den See bis auf den Grund abzusuchen.

Einsatz für verschiedene Hilfsorganisationen auf dem Bodensee. Foto: DLRG Konstanz

Einsatz für verschiedene Hilfsorganisationen auf dem Bodensee. Foto: DLRG Konstanz

Nach einer halben Stunde entscheiden sich die beteiligten Organisationen, den Einsatz abzubrechen.

Nach einer halben Stunde wurde die Such erfolglos abgebrochen. Foto: DLRG Konstanz

Nach einer halben Stunde wurde die Such erfolglos abgebrochen. Foto: DLRG Konstanz

(20.11.2015)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?