Explosion in privatem Chemielabor: 39-Jähriger verletzt


Passau (rd_de) – Schwer verletzt hat sich ein 39-Jähriger, als er in der Nacht zu Montag (23.04.2018) in seiner Wohnung in Sankt Oswald-Riedlhütte (Bayern) eine Explosion auslöste.

Wie die Polizei bekannt gab, hatte der Mann in seiner Wohnung ein Chemielabor eingerichtet. Gegen 02.45 Uhr hantierte er darin mit „sprengstoffverdächtigen Gegenständen“. Dabei kam es zu einer Explosion. Nachdem die Rettungskräfte den 39-Jährigen versorgt hatten, kam er mit schweren Handverletzungen in ein Krankenhaus.

Laut „Passauer Neue Presse“ waren die Verletzungen des Patienten so gravierend, dass er noch in der Nacht operiert werden musste.

Die Kriminalpolizei fand währenddessen in seiner Wohnung unter anderem Spuren von Schwarzpulver.

(26.04.2018; Symbolfoto: M. Brändli)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?