Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Ein Verletzter nach Kohlenmonoxid-Ausströmung

(Bild: Markus Brändli)Oberhausen (ots) – Am Dienstagmorgen (20.10.2020) kam es in einem Einfamilienhaus in Oberhausen zu einem Kohlenmonoxid-Austritt, verursacht durch einen Defekt am Kohleofen.

Bei der Leitstelle in Oberhausen meldete sich am Dienstagmorgen um 08:41 Uhr ein Mann über Notruf. Er sagte, dass er Kreislaufprobleme und Atemnot hätte und unter Schwindel litt. Der Disponent alarmierte daraufhin den Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzt.

Anzeige

Beim Betreten des Hauses schlugen die CO-Warnmelder der Rettungskräfte Alarm. Der Bewohner wurde durch den Rettungsdienst sofort aus dem Haus gebracht. Im Rettungswagen untersuchte ihn der Notarzt. Aufgrund der im Blut festgestellten erhöhten Kohlenstoffmonoxid-Werte ließ er den Patienten in eine Druckkammer nach Gelsenkirchen bringen.

Die Feuerwehr und der Bezirksschornsteinfeger führten umfangreiche Messungen im Gebäude durch. Im gesamten Haus war Gas nachweisbar. Daraufhin wurde das Einfamilienhaus unter Einsatz eines elektronischen Hochleistungslüfters von dem Kohlenstoffmonoxid befreit.

Rettungs-Magazin Abo Print

Lesen Sie das Rettungs-Magazin als Print-Heft im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe.

31,70 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.