Ditzum: 75-Jähriger stirbt nach Sturz ins Hafenbecken


Ditzum (rd_de) – Im ostfriesischen Ditzum (Landkreis Leer) ist ein 75-Jähriger nach einem Sturz ins Hafenbecken am Sonntag (17.12.2017) gestorben.

Wie die Feuerwehr mitteilte, war der Rentner Teil einer Reisegruppe. Gegen 20 Uhr stürzte er aus unbekannten Gründen ins Hafenbecken. Ein Teilnehmer der Gruppe entdeckte den Mann erst nach einigen Minuten im Wasser. Daraufhin zog er ihn schnell an Land.

Gleichzeitig setzte ein anderes Gruppenmitglied einen Notruf ab. Die Leitstelle alarmierte Rettungsdienst, Feuerwehr und DLRG. Nach dem Eintreffen am Einsatzort mussten die Feuerwehrleute den Patienten reanimieren, bis der Rettungsdienst eintraf.

Unter Reanimation brachten die Rettungskräfte den Mann in eine Klinik. Dort erlag er in der Nacht zu Sonntag seinen schweren Verletzungen.

(18.12.2017; Symbolfoto: M. Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?