Ein Mann stirbt bei Feuer in Berlin


Berlin (BF) – Am frühen Donnerstagmorgen (23.03.2017) kam es in Berlin, im Ortsteil Köpenick, zu einem tödlichen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus.

Gegen 3.45 Uhr wurde der Brand gemeldet. Mit zwei Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeugen, einer Drehleiter, einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug rückten die Berliner Feuerwehr zu dem Einsatzort in Köpenick aus.

Wie die Feuerwehr mitteilte, brannten bei Eintreffen der ersten Kräfte im Erdgeschoss eines fünfgeschossigen Wohngebäudes Einrichtungsgegenstände in einer Wohnung. Während der Löscharbeiten fanden die Feuerwehrleute einen leblosen Mann in der Brandwohnung. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben jedoch erfolglos.

Symbolbild RTW Berlin. Foto: Michael Rüffer

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?