Bergwacht rettet Schlittenfahrer


Ramsau (BRK) – Eine 48-jährige Schlittenfahrerin zog sich am Montag (05.02.2018) bei einer Abfahrt nahe Ramsau eine schwere Kopfverletzung zu.

Nach ersten Erkenntnissen rodelte die 48-Jährige von der Schapbachalm Richtung Hammerstil. Plötzlich schlitterte sie über vereisten Boden und kam vom Weg ab. Mehrere Meter schanzte sie einen Berg hinab, fiel vom Schlitten und prallte mit dem Kopf gegen einen Baum.

Nachdem Augenzeugen einen Notruf abgesetzt hatten, alarmierte die Leitstelle die Bergrettung mit einem Notarzt. Als die Einsatzkräfte eintrafen, lag die Frau schwer verletzt in einem Graben unterhalb einer Forststraße.

Nach medizinischer Erstversorgung zogen die Kräfte die Patientin per Flaschenzug in einer Gebirgstrage aus dem Graben. Mit dem Bergwacht-Rettungsfahrzeug brachten sie die Frau ins Tal und übergaben sie dort einer Rettungswagen-Besatzung.

Erst am Tag zuvor hatte sich ein 80-jähriger Belgier am Hirscheck auf einer Rodelbahn am Fuß verletzt. Die Bergwacht Ramsau versorgte den Touristen und transportierte ihn zu einem Parkplatz. Dort übernahm ihn der Rettungsdienst.

(06.02.2018; Foto: BRK Berchtesgadener Land)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?