Bergisch Gladbach: eCall-Notrufsystem meldet Verkehrsunfall


BF Stgt Rettungsdienst Feuerwehr Stuttgart, Feuerwache 5Bergisch Gladbach (ots) – Ein schwerer Verkehrsunfall mit vier Verletzten hat sich am Montag (09.01.2017) in Bergisch Gladbach ereignet. Die Rettungsleitstelle wurde über das eCall-Notrufsystem verständigt.

Wie die Polizei mitteilte, war es beim Abbiegen auf die Autobahn 4 Richtung Köln zu einem Frontalzusammenstoß gekommen. Vier Personen erlitten dabei zum Teil schwere Verletzungen.

Ein Mitarbeiter von dem Hersteller eines der verunglückten Fahrzeuge konnte über das Notfallsystem eCall (wir berichteten) Kontakt zu den Verunfallten aufnehmen. Daraufhin verständigte er die Rettungsleitstelle und versorgte den Disponenten mit ersten Informationen.

Zwei RTW, ein Notarzt sowie Kräfte der hauptamtlich besetzten Feuerwache wurden alarmiert. Nach Eintreffen am Unfallort mussten die Rettungskräfte feststellen, dass zwei Personen im Pkw eingeklemmt waren. Deshalb wurden zusätzliche Kräfte der Feuerwehr, drei RTW und ein Notarzt nachalarmiert.

Aufgrund lebensbedrohlicher Verletzungen musste die Feuerwehr zwei eingeklemmte Personen per Sofortrettung mittels hydraulischer Rettungsgeräte aus dem Fahrzeug befreien. Die beiden Schwerverletzten wurden an den Rettungsdienst übergeben und soweit stabilisiert, dass sie in ein Krankenhaus transportiert werden konnten.

Die Rettungskräfte behandelten zwei weitere leichtverletzte Personen und brachten sie ebenfalls in ein Krankenhaus.

(12.01.2017; Symbolfoto: M. Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?