Bad Segeberg: Verpuffung fordert Schwerverletzten


Honorarnotarzt_580Bad Segeberg (ots) – Ein Mitarbeiter hat sich nach einer Verpuffung in einem Betrieb in Bad Segeberg am Mittwoch (08.02.2017) schwer verletzt.

Als der Mann gegen 15 Uhr einen Behälter mit Lösungsmittel reinigte, sei es zu einer Verpuffung gekommen, teilte die Feuerwehr mit. Dabei hätte sich der Arbeiter schwere Brandverletzungen zugezogen.

Seine Kollegen setzten umgehend einen Notruf ab. Die Leitstelle alarmierte den Rettungsdienst mit Notarzt sowie die Feuerwehr.

Die Rettungskräfte übernahmen die Erstversorgung. Eine RTW-Besatzung brachte den Patienten in eine Klinik.

Im Einsatz waren 28 Einsatzkräfte, darunter zwei RTW.

(10.02.2017, Symbolfoto: M. Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?