Augsburg: Kranführer bei Unfall eingeklemmt


Einsturz-Kran-Augsburg_580Augsburg (BF) – Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Augsburg wurden am Dienstag (28.02.2017) zu einem schweren Betriebsunfall in den Mühlmahdweg gerufen.

Bei Verladearbeiten war ein etwa zwölf Meter hoher Portalkran zusammengebrochen. Aufgrund der Einsatzmeldung wurde neben dem Rettungsdienst unter anderem auch die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Augsburg alarmiert.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte befand sich der Kranführer noch in seiner Kabine. Der Mann war in etwa fünf Meter Höhe mit seinen Beinen eingeklemmt. Mitarbeiter der Höhenrettungsgruppe begaben sich zu dem Verletzten und übernahmen die medizinische Erstversorgung. Sodann wurde die technische Rettung des Eingeklemmten vorbereitet.

Die technische Rettung erfolgte mit schwerem hydraulischem Gerät. Hierzu mussten eine Rettungsschere und ein Rettungsspreizer mit Seiltechnik nach oben gezogen werden. Die Höhenretter befreiten den Patienten, lagerten ihn auf einer Spezialtrage und brachten den Mann anschließend mit Hilfe einer Drehleiter auf Erdniveau. Hier übergaben sie den Patienten an den Rettungsdienst. Notarzt und Rettungsfachkräfte versorgten den Kranführer und brachten ihn in eine Klinik. Ein ebenfalls alarmierter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz.

Das instabile Fahrgestell des Portalkrans wurde von den Kräften der Feuerwehr mit Greifzügen und Unterbaumaterial gesichert, um ein weiteres Einbrechen der Konstruktion zu verhindern.

(01.03.2017; Foto: BF Augsburg)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?