Anzeige

Nach dem Einsatz: Gesund bleiben dank Desinfektion

 

Nachdem Sie Ihre Patienten sicher versorgt haben, handeln Sie bitte auch für sich selbst. Verhindern Sie die Verbreitung von Krankheitserregern auf der Rettungswache. Nutzen Sie dafür Desinfektionsmittel mit ausreichendem Wirkspektrum. Im Kampf gegen das Corona-Virus benötigen Sie Produkte der Kategorie „begrenzt viruzid“.

Arbeitskleidung, Arbeitsschuhe, Aufenthaltsräume, Smartphones

Kontrollieren Sie vor dem Betreten der Wache Ihre Kleidung. Wechseln Sie diese bei sichtbarer Kontamination sofort. Ist Ihre Schicht beendet, gehören Oberteile und Hose in die Wäsche.

Sichtbare und unsichtbare Kontaminationen auf Arbeitsschuhen entfernen Sie schnell mit gebrauchsfertigen Desinfektionstüchern, z. B. mit Bacillol® 30 Tissues. Deren Wirkstoff ist besonders materialverträglich und begrenzt viruzid. Ebenfalls sinnvoll: Überschuhe zur Einmalverwendung, beispielsweise Valachauss®. Streifen Sie diese vor dem Betreten der Wache über die Arbeitsschuhe.

Auch in Aufenthaltsräumen zeigen Abklatschuntersuchungen die Erreger-Besiedlung von Sitzmöbeln. Nutzen Sie dort ausschließlich Möbel, die mit den extragroßen und Bacillol® 30 Tissues XXL wisch-desinfizierbar sind.

Die Zahlen sind eindeutig: 94,5 % der Handys von Klinik-Mitarbeitenden sind bakteriell kontaminiert, sogar mit dem gefährlichen S. aureus. Für die Rettungsdienste dürfte ähnliches gelten. Stoppen Sie Kontaminationsrisiken durch die regelmäßige Reinigung des Gerätes mit niedrig-alkoholischen Desinfektionstüchern. Bacillol® 30 Tissues schonen das Material – desinfizieren jedoch effizient.

Schwarz-Weiß-Zonen

Denken Sie nach der Reinigung Ihrer PSA und dem Verstauen der Arbeitskleidung in geeigneten Behältnissen auch an eine hygienische Händedesinfektion. So ist Ihr Rundumschutz gesichert.

Dieses Plakat zum Downloaden und Ausdrucken hilft Ihnen dabei, die Aufmerksamkeit wach zu halten.

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren