AnzeigeBerliner Feuerwehr verbeamtet Rettungsdienstexperten!


(Anzeige) Bereits seit 2016 bietet die Berliner Feuerwehr den Einstieg 112 Medic Expert an. Über diesen Weg wurden zunächst Rettungskräfte aus den eigenen Reihen zu feuerwehrtechnischen Beamten und Beamtinnen des mittleren Dienstes weiterqualifiziert. Der Zugangsweg steht aber allen staatlich anerkannten Rettungsassistenten und Notfallsanitätern ­– weiblich und männlich – offen, die sich beruflich weiterentwickeln möchten und die Voraussetzungen für eine Verbeamtung erfüllen.

 

Der Einstieg 112 Medic Expert bietet den schnellsten Zugang zu einer feuerwehrtechnischen Laufbahn bei der Berliner Feuerwehr. Nur bis zu 12 Monate dauert die Qualifizierung, für bereits anerkannte Notfallsanitäter/-innen kann sich die Ausbildungszeit noch einmal deutlich verkürzen. Zusätzlich zur feuerwehrtechnischen Grundausbildung absolvieren Rettungsassistentinnen und -assistenten die Ergänzungsausbildung zur Notfallsanitäterin oder zum Notfallsanitäter. Ziel der Ausbildung ist der Start einer Beamtenlaufbahn als Brandmeister/-in. Während des gesamten Vorbereitungsdienstes als Beamter auf Widerruf erhalten die Brandmeisteranwärter/-innen Bezüge, die aufgrund der mitgebrachten Berufsqualifikation mit einem Sonderzuschlag und ggf. mit Familienzuschlägen erhöht werden.

Berliner Feuerwehr/Sebastian Haase

Im Vergleich zu einer Anstellung als Beschäftigter im Rettungsdienst bietet der Einstieg in die Beamtenlaufbahn viele Vorteile, u.a. eine abgesicherte berufliche Zukunft und ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld. Für die fertig ausgebildeten Brandmeister/-innen erfolgt der Einsatz schwerpunktmäßig als Rettungsdienstverantwortliche/-r im Notfallrettungsdienst, aber grundsätzlich auch in allen Einsatzfunktionen in der Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung. Perspektivisch bietet die Berliner Feuerwehr als größte Berufsfeuerwehr Deutschlands gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, z.B. als Praxisanleiter/-in oder als Lehrkraft an der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie. Auch ein Aufstieg in den gehobenen Dienst ist grundsätzlich möglich.

Hier geht es zur ausführlichen Stellenausschreibung

Comments are closed.