ÖAMTC

Zwei Staaten, eine Station: „Christophorus Europa 3“

Oktober 5, 2012

Passau/Suben (ADAC) – Es ist der erste Rettungshubschrauber, der von Organisationen aus zwei Staaten betrieben wird: der grenzüberschreitend eingesetzte „Christophorus Europa 3“ des ADAC und seines österreichischen Schwesterclubs ÖAMTC. Mit seiner Indienststellung am 23. Juli 2002 begann eine neue Ära in der europäischen Luftrettung. Seit zehn Jahren sind die deutsch-österreichischen Crews täglich im Einsatz und leisteten seitdem exakt 12.000 Mal schnelle Hilfe aus der Luft. mehr lesen…

Tödlicher Bergunfall am Watzmann

August 26, 2009

Ramsau (BRK/ml) – Ein 66-jähriger Bergsteiger aus Villingen-Schwenningen (Baden-Württemberg) ist am Dienstag gegen 16.30 Uhr beim Abstieg von der Watzmann-Südspitze aus noch ungeklärter Ursache plötzlich etwa 150 Meter in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verletzt worden. Die Retter des Salzburger Notarzthubschraubers „Christophorus 6“ konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Er wurde am Mittwoch durch die Besatzung eines Polizeihubschraubers und Einsatzkräfte der Bergwacht Ramsau geborgen. mehr lesen…

ÖAMTC-Flugrettung kündigt der Republik Österreich

Oktober 15, 2008

Wien (ÖAMTC) – “Jeder dritte Einsatz der ÖAMTC-Notarzthubschrauber wird nicht bezahlt. Dazu kommt, dass der Großteil der restlichen Einsätze mit Tarifpauschalen abgegolten werden, die längst nicht mehr dem tatsächlichen Kostenaufwand entsprechen. Zusätzlich sieht sich der ÖAMTC mit stetig ansteigenden Kosten konfrontiert”, zählt Werner Kraus, Präsident des ÖAMTC, die Punkte auf, die dazu geführt haben, dass sein Verband die Zusammenarbeit mit der Republik Österreich gekündigt hat. mehr lesen…