Technik & Ausrüstung

Schutzwesten und Pfefferspray: Rettungsdienst rüstet auf

Juli 19, 2018

Bremen (rd_de) – Immer mehr Einsätze, immer mehr aggressive Patienten. Im Rettungsdienst kommt es beinah täglich zu Übergriffen gegenüber RTW-Besatzungen. In Deutschland und der Schweiz wird daher diskutiert, wie die Sicherheit der Rettungskräfte verbessert werden kann und ob der Einsatz von Ausrüstung wie Schutzwesten oder gar Reizstoffsprühgeräten (Pfefferspray) sinnvoll ist. Welche Lösungen es bereits gibt und welche Argumente gegen Zusatzausrüstung sprechen. mehr lesen…

Drohnen im Rettungsdienst – ASB fordert Defikopter

Juli 30, 2015

Köln (rd.de) – Der Arbeiter Samariter Bund (ASB) und der Verein „Definetz“ fordern die bundesweite Einführung von Defikoptern. Diese Drohnen sind ausgestattet mit einem automatisierten externen Defibrillator. Bei Bedarf kann die Drohne zu einem Patienten gesteuert und der Defibrillator in dessen Nähe abgeworfen werden. mehr lesen…

Forscher entwickeln sprechendes Notfall-Beatmungsgerät

Mai 5, 2015

Rostock (idw) – Auch wenn die Beatmung in den aktuellen Leitlinien zur Herz-Lungen-Wiederbelebung deutlich an Bedeutung verloren hat – ganz ohne Sauerstoff geht es am Ende nicht. Aus diesem Grunde haben die Firma Sensatronic aus Wismar und Forscher der Universität Rostock ein sprechendes Notfall-Beatmungsgerät entwickelt. Es ist für den Einsatz durch Laien gedacht und soll unabhängig von einer festen Gas-und Stromversorgung arbeiten. mehr lesen…

Telematik II: Elektronische Patientendokumentation für Bayern

Juni 19, 2014

München (BRK) – Papierprotokolle sollen im bayerischen Rettungsdienst bald schon der Vergangenheit angehören. Das Bayerische Rote Kreuz hat daher das Innovationsprojekt „Telematik II“ gestartet. Die Patientendokumentation erfolgt dann elektronisch. Entsprechende Tablet-PCs werden derzeit an die Rettungsdienste ausgegeben. mehr lesen…

Telenotarzt: Live-Übertragung steigert Versorgungsqualität

Mai 15, 2014

newsimage203800Leipzig (DAC) – Der Einsatz eines Telenotarztes als zusätzlicher Bestandteil des Rettungsdienstes kann die notärztliche Versorgung deutlich verbessern. Dieses Fazit zogen Experten im Rahmen des Deutschen Anästhesie-Congresses (DAC), der vom 8. bis zum 10. Mai 2014 in Leipzig stattfand. Häufig träfen Rettungsassistenten vor dem Notarzt beim Patienten ein. Wenn sie schon bei ihrer Ankunft den Rat eines Telenotarztes hinzuzögen, könnten sie die Behandlung früher einleiten, lautet die Empfehlung der Mediziner. mehr lesen…

Notfallsanitäter: „Pyramidenprozess“ weiterentwickeln

Mai 12, 2014

Hamm (BV-ÄLRD) – Der Bundesverband der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst (BV-ÄLRD) hat bei seiner zweitätigen Frühjahrstagung vergangene Woche in Halle (Westfalen) beschlossen, den so genannten „Pyramidenprozess“ weiterzuentwickeln. mehr lesen…

Minidrohne für I.S.A.R. Germany

Oktober 8, 2013

Duisburg. (pm) – Als vermutlich erste deutsche Hilfsorganisation wird I.S.A.R. Germany bei internationalen Einsätzen nach Naturkatastrophen Einsatzstellen künftig auch aus der Luft erkunden. Dafür hat I.S.A.R. am Montag (07.10.2013) eine Minidrohne vom Typ „AscTec Falcon 8“ in Betrieb genommen. mehr lesen…

Stroke-Mobil: Positive Ergebnisse des Forschungsprojekts

Juni 26, 2013

Berlin (idw) – Eine großangelegte Studie der Charité – Universitätsmedizin Berlin scheint gezeigt zu haben, dass mit dem Stroke-Einsatz-Mobil (STEMO) deutlich mehr Schlaganfall-Betroffene wirksam und signifikant schneller therapiert werden können. Dies teilte kürzlich Professor Heinrich Audebert, Leiter des Berliner STEMO-Projekts, mit. Das STEMO ist ein Rettungsfahrzeug, das speziell für Patienten mit Schlaganfall konzipiert wurde.  mehr lesen…

Ultraschall für jedes Notarztfahrzeug?

Juni 20, 2013

Berlin (idw) – Mithilfe der „fokussierten Notfallsonografie“ (fNFS) können Mediziner schnell zur richtigen Diagnose gelangen. Deshalb sollten nach Meinung der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) nicht nur Rettungshubschrauber, sondern auch Rettungsfahrzeuge mit mobilen Ultraschallgeräten ausgestattet werden. mehr lesen…

„Christoph 6“ und „Christoph Weser“ mit Digitalfunk

April 16, 2013

Bremen (ADAC) – Nach der Inbetriebnahme des Digitalfunks in Berlin zum Jahreswechsel 2012/13 wird ab sofort auch in Bremen mit der neuen Technik gearbeitet. Damit wird der bisherige Analogfunk abgelöst. Bislang basierte der Funk von „Christoph 6“ (ADAC) und „Christoph Weser“ (DRF Luftrettung) noch auf Analogfunk. mehr lesen…

Seite 1 von 512345