Berichte

Hypovolämischer Schock: Erstmaßnahmen im Rettungsdienst

Juli 17, 2018

Hypovolaemischer Schock-580Bremen (rd_de) – Als Hypovolämie oder Volumenmangel wird die Verminderung der im Kreislauf zirkulierenden Blutmenge bezeichnet. Der hypovolämische Schock – auch Volumenmangelschock genannt – stellt dabei die Maximalausprägung einer Hypovolämie dar. Sie ist die in der Notfallmedizin am häufigsten anzutreffende Schockform. mehr lesen…

Zentraler Venenkatheter: ZVK-legen leicht gemacht

Juli 12, 2018

Zentraler Venenkatheter ZVK legenBremen (rd_de) – Ein zentraler Venenkatheter (ZVK) spielt im heutigen Rettungsdienst kaum noch eine Rolle. Dennoch erwartet der Bundesverband der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst von einem Notfallsanitäter, dass dieser in der Lage ist, beim ZVK-Legen zu assistieren. mehr lesen…

Neue Antikoagulantien: der Marcumar-Ersatz

Juni 26, 2018

Peripheral venous catheter in the vein of human handBremen (rd_de) – Neue Antikoagulantien wie Xarelto, Pradaxa oder Eliquis bilden seit einiger Zeit eine Alternative zu Marcumar. Was aber gilt es zu beachten bei solch einem “Blutverdünner”? Medikamente dieser Art erhöhen vor allem die Blutungsneigung. Daran ändert auch der Marcumar-Ersatz nichts. mehr lesen…

Recht im Rettungsdienst: Arbeitsrecht

Mai 31, 2018

Recht im Rettungsdienst ArbeitsrechtBremen (rd_de) – Das Thema “Recht” spielt im Rettungsdienst eine wichtige Rolle. Das gilt besonders für das Fachgebiet des Arbeitsrechts: Überstunden, Bereitschaftsdienst, Nachtschicht und die Dienstplangestaltung sind immer wieder Gründe für Ärger. Unser eDossier „Recht im Rettungsdienst: Arbeitsrecht“ liefert Antworten auf die wichtigsten Rechts-Fragen, die ein Notfallsanitäter, Rettungsassistent oder Rettungssanitäter hat. mehr lesen…

Anaphylaktische Reaktion: sicher erkennen, richtig handeln

April 18, 2018

AllergieBremen (rd_de) – Eine anaphylaktische Reaktion kann in sehr kurzer Zeit lebensbedrohliche Situationen verursachen. Bei Kindern und jungen Erwachsenen sind häufig Lebensmittel die Auslöser für schwere allergische Reaktionen. Bei Erwachsenen im mittleren Alter und älteren Menschen kommen hingegen Insektenstiche und Medikamente als primäre Ursachen in Betracht. mehr lesen…

Infektionsschutz im Rettungsdienst: Flächenhygiene spielend lernen

April 5, 2018

Bode-Science_290Bremen (rd_de) – Es muss ja nicht gleich Ebola sein! Rettungsdienst-Mitarbeiter kommen im Einsatz auch so immer wieder mit krankmachenden Erregern wie Clostridien, Noroviren und MRSA in Kontakt. Ein neues, zertifiziertes E-Learning-Tool der Paul Hartmann AG und des Bode Science Centers vermittelt in spielerischer Form, wie Oberflächen in Rettungswagen und Krankenwagen sicher desinfiziert werden können. mehr lesen…

Trauma-Management: Sturz aus großer Höhe

April 4, 2018

Polytrauma, ITLS, PHTLS, ABCDE SchemaBremen (rd_de) – Neben Verkehrsunfällen sind Stürze aus großer Höhe die häufigsten Ursachen für ein Polytrauma. Sturzunfälle treten vor allem bei Arbeiten in der Höhe, aber auch beim Sport oder als Folgereaktion von Panik, insbesondere bei Bränden, auf. Die Patienten weisen oftmals ein Schädel-Hirn-Trauma (SHT) und/oder lebensgefährliche Verletzungen des Thorax sowie der Wirbelsäule auf. In unserem eDossier, das Sie hier herunterladen können, erklären wir eingehend die Maßnahmen des Rettungsdienstes. mehr lesen…

Deutsche Luftrettung im Aufwind

März 27, 2018

Bremen (rd_de) – Wer steht an der Spitze, was die deutsche Luftrettung angeht? Von den Einsatzzahlen her der ADAC. In 2017 absolvierten die gelben “Christoph”-Hubschrauber 54.491 Einsätze (2016: 54.444). Die DRF Luftrettung kam im selben Zeitraum auf  36.283 Einsätze (2016: 35.846). Das Innenministerium des Bundes meldet für 2017 15.571 Einsätze (2016: 16.573). Die Johanniter Luftrettung kommt 2017 auf über 2.700 Einsätze.  mehr lesen…

Krankenhaus-Praktikum: Tipps für die Praxis

März 26, 2018

Klinikpraktikum_580Bremen (rd_de) – Jeder, der im Rettungsdienst mitarbeiten möchte, muss ein Krankenhaus-Praktikum absolvieren. Das schreiben alle Ausbildungen vor – vom Rettungshelfer über Rettungssanitäter bis zum Notfallsanitäter. Eine einmalige Chance, Erfahrungen zu sammeln. Vorausgesetzt, der Praktikant beachtet wichtige Punkte. mehr lesen…

Luxation: Schulter & Co. richtig versorgen

März 19, 2018

Bremen (rd_de) – Für Rettungsdienst-Mitarbeiter stellt das Verletzungsbild einer Luxation keine Seltenheit dar. Dabei sind besonders häufig Schulter, Hüfte oder auch Patella (Kniescheibe) betroffen. Doch die Verdachtsdiagnose “Luxation Schulter” oder “Luxation Hüfte” ist trotz ihres gehäuften Auftretens keineswegs als Lappalie abzutun. Hier die wichtigsten Maßnahmen. mehr lesen…

Seite 1 von 9612345...102030...Letzte »