A 27: Leichenwagen überschlägt sich


Neuenwalde (ots) – Totalschaden erlitt ein Leichenwagen, der sich am Mittwochmorgen (17.06.2015) auf der Autobahn 27 zwischen Bremerhaven und Cuxhaven überschlug.

Ein 44-jähriger Mann war nach Polizeiangaben mit dem Leichenwagen gegen 08:30 Uhr auf dem Weg ins Krematorium, als sich der Unfall in Höhe Nordholz ereignete. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts am Fahrzeug geriet der Leichenwagen ins Schleudern. Der Wagen prallte gegen die Mittelschutzplanke, überschlug sich mehrfach und kam im Seitenraum zum Liegen. Der 44-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte den Mann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Da durch den Unfall ein großes Trümmerfeld auf beiden Richtungsfahrbahnen entstand, wurde die A 27 zwischen den Anschlussstellen Nordholz und Neuenwalde während der Bergungs- und Aufräumarbeiten für anderthalb Stunden in beide Richtungen voll gesperrt. Wie der „Weser-Kurier“ ergänzend berichtete, sei der Sarg auf der Ladefläche unbeschädigt geblieben.

(18.06.2015)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?