16. Mittelhessisches Rettungsdienst-Symposium


Gießen (pm) – Das Bildungszentrum des DRK-Rettungsdienstes Mittelhessen hatte Mitte Januar 2017 das 16. Mittelhessische Rettungsdienst-Symposium in Gießen veranstaltet.

Thematisch beschäftigte sich die zweitägige Veranstaltung unter anderem mit Erfahrungen aus der Berufspraxis. Auch setzten sich die Teilnehmer kritisch mit der Zukunft des Rettungsdienstes auseinander.

DRK Mittelhessen

Das Rettungsdienst-Symposium fand am 13. und 14. Januar 2017 statt. Foto: DRK Mittelhessen

Fünf praxisorientierte Workshops boten den Besuchern am Freitag (13.01.2017) die Möglichkeit, sich auf dem neuesten Stand zu halten. Am Samstag (14.01.2017) standen Fachvorträge zu aktuellen Themen der Notfallversorgung auf dem Programm.

Zum Abschluss der Veranstaltung bekräftigten Markus Müller, Geschäftsführer des DRK Rettungsdienst Mittelhessen und Marco Schulte-Lünzum, Regionalvorstand der Johanniter, wie groß der Veränderungsbedarf sei, um dem Rettungsdienst aus der Krise zu helfen. „Wir müssen zusammenrücken, wir brauchen gemeinsame, politische Lösungen“, betonte Schulte-Lünzum.

Das Rettungsdienst-Symposium fand am 13. und 14. Januar 2017 statt.

(27.01.2017; Foto: DRK Rettungsdienst Mittelhessen)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?