TV-Tipp (SWR): Schlaganfall – die unterschätzte Gefahr


Bei einem Schlaganfall entscheidet jede Minute ohne geeignete Behandlung darüber, wie viele Dauerschäden der Patient davonträgt. Doch obwohl der Schlaganfall die dritthäufigste Todesursache in Deutschland ist, warten viele Betroffene im Ernstfall viel zu lange auf die richtige ärztliche Versorgung.

Häufig scheitert dies an einer unzureichenden Kommunikation zwischen dem Rettungsdienst, dem Notarztwesen und dem Krankenhaus. Und das ist längst nicht der einzige Missstand: In der Rehabilitation werden Schlaganfallpatienten häufig zu früh aus der Behandlung entlassen. Dabei ist das Gehirn formbarer als gedacht. Selbst Jahrzehnte nach einem Schlaganfall können Nervenzellen umlernen und neue Strukturen im Gehirn hervorbringen. Odysso zeigt, wie bei der Nothilfe Zeit gewonnen und wie die Rehabilitation für Schlaganfallpatienten verbessert werden kann.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?