TV-Tipp (MDR): Sachsen-Anhalt spezial – Das Magazin


Warten auf den Notarzt: Im Notfall entscheiden Minuten über Leben oder Tod. Das Gesetz schreibt eine Hilfsfrist von zwölf Minuten vor. Doch in manchen Regionen, vor allem auf dem Land, dauert es teilweise doppelt so lang. Notarzt Christian Iser kennt das Problem. Er schiebt in Klötze 48 Stunden Wochenenddienst und ist zur Stelle beim Herzinfarkt oder Verkehrsunfall. Erst seit kurzem ist die Rettungsstelle rund um die Uhr besetzt. Dafür haben sich Ärzte und Behörden stark gemacht. Zumindest in der Altmark haben jetzt verletzte und erkrankte Menschen die Sicherheit, dass auch ihnen so schnell wie möglich geholfen werden kann.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?