TV-Tipp (ARD): W wie Wissen – Achtung Lebensgefahr – unterschätzte Risiken


Sorglosigkeit gepaart mit Sammelfieber – das wird Schwammerlsuchern oft zum Verhängnis. Beim Ausflug an einen Badesee entdeckte eine Frau am Ufer üppige ‚Champignons‘, aus denen sie sich zum Abendessen eine Rahmsoße zubereitete. An den Pilzen war nichts Auffälliges, kein unangenehmer Geruch oder bitterer Geschmack.Zehn oder mehr Pilze hat sie gegessen. Etwa 24 Stunden später setzten die Beschwerden ein: Durchfall und Erbrechen, bedrohlicher Flüssigkeits- und Salzverlust. Mit schweren Vergiftungserscheinungen kam sie ins Krankenhaus. Ein ganz typischer Fall: Die vermeintlichen Champignons entpuppten sich als gefährliche Knollenblätterpilze.In Lebensgefahr begeben sich Menschen oft aus Sorglosigkeit und Unwissenheit. ‚W wie Wissen‘ berichtet über häufige Risiken und zeigt auf, wie man sie vermeiden kann.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?