Tendenzen und Entwicklungen im Rettungswesen – unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung


Das Seminar dient als Forum für Informationen und den Austausch über aktuelle Themen rund um den Rettungsdienst. Neben den Erfahrungen über die Landesgrenzen hinweg, gilt es, aktuelle Tendenzen und Veränderungen der rettungsdienstlichen Strukturen zu diskutieren und zu bewerten. Die europäische Rechtsprechung, aktuelle Urteile zum Arbeitszeitgesetz sowie die Veränderungen durch das Gesundheitsmodernisierungs-Gesetz (GMG), die Trennung von Notfallrettung und Krankentransport und die Einführung von Krankenfahrdiensten werden erörtert. Hinzu kommen aktuelle Themen aus der Rechtsprechung und Berufspolitik (Änderungen Rettungsassistenten-Gesetz). Auf individuelle Fragen, Probleme und Anregungen der Teilnehmer/innen wird ausführlich eingegangen.
 Schwerpunkte:
• Gesundheitsmodernisierungs-Gesetz (GMG)
• Trennung von Notfallrettung und Krankentransport
• Krankenfahrten
• Europäische Rechtsprechung
• Arbeitszeitmodelle
• Berufspolitik (Rettungsassistenten-Gesetz).
Zielgruppe: Leiter/innen und Mitarbeiter/innen von Rettungsdiensten und von Leistungserbringern im Rettungswesen. Bedienstete von Kommunen, die mit Fragen des Rettungswesens befasst sind, und die sich einen Überblick über die Grundlagen der rettungsdienstlichen Qualitätssicherung verschaffen wollen.

Das Spezialseminar findet am 25. und 26. Mai in Berlin statt.

Dozent: Firma OPR,  Teilnahmegebühren: 233,00 Euro.

Infos:

Kommunales Bildungswerk e. V., Gürtelstr. 29a / 30, 10247 Berlin

 Tel.: +49 (0) 30 293350-1002, Fax: +49 (0) 30 293350-38

E-Mail: bartsch@kbw.de, Internet: www.kbw.de

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?