Sachkundelehrgang zum Öffnen, Lüften und Freigeben unter Gas stehender Transportbehälter


 

 

Lehrgang zum Erwerb der eingeschränkten Sachkunde

Lehrgangsinhalten:
– Einführung, Eigenschaften & Wirkungsweise der Gase
– Begasungsmittel
– Rechtsvorschriften
– Gefährdungsbeurteilung
– Gaskonzentrationsmessungen
– Persönliche Schutzausrüstung
– Toxikologie
– Vergiftungen
– Erste Hilfe
–  BG Vorschriften & Regeln
– Praktische Übung
– Schlussdiskussion
– Prüfung

Die Prüfung wird gem. TRGS 512 vor einem Prüfungsgremium aus einem Vertreter der örtlichen Aufsichtsbehörde und einem Vertreter des Seminarträgers abgelegt. Bei bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer ein bundesweit gültiges Zeugnis.

Ziel dieses Seminar ist der Erwerb der zum sicheren Öffnen, Lüften und Freigeben begaster Transporteinheiten erforderlichen Sachkunde.

Voraussetzung für die Teilnahmen ist ein Erste-Hilfe-Lehrgang gem. BGV A1 (16 Std.) u. Atemschutztauglichkeit gem. G26/3.

Die Teilnahmegebühr beträgt 520 Euro zuzüglich Mwst. sowie amtlicher Prüfungsgebühr inklusive Unterrichtsmaterial, Mittagessen und Pausenverpflegung. Bei Anmeldung mehrerer Teilnehmer erhalten Sie Rabatt.

Für Unterkunft und weitere Verpflegung hat der Teilnehmer selbst zu sorgen. Arbeitskleidung und gegebenenfalls Atemschutzmaske für die praktische Übung sind vom Teilnehmer mitzubringen.
Mindestteilnehmerzahl: sieben.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter von Speditionen, Begasungs- u. Schädlingsbekämpfungsunternehmen, Lagerei- u. Umschlagsbetrieben, Großhandlungen (Drogen, Gewürze), der Futter-, Lebens- u. Genussmittelindustrie, der Möbel- u. Textilindustrie sowie der Tabakwarenherstellung.

Rechtsgrundlagen für dieses Seminar ist der § 17 ChemG, Anh. III Nr. 5 GefstoffV u. Anlage 1c zur TRGS 512 „Begasungen“. Der Lehrgang ist von der zuständigen Behörde anerkannt.

Informationen und Anmeldung: Seminar E., Am Wirtshof 12, 37269 Eschwege, Telefon 05651/2290527, Fax 05651/2290528, meens-hosseini@seminar-e.de, www.seminar-e.de.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?