Rückenschonendes Arbeiten im Rettungsdienst


 

 

Fast 1500 Verdachtsfälle auf Berufserkrankungen der Wirbelsäule werden jährlich der BGW gemeldet. Das richtige Heben und Tragen sowie ein starker Rücken sind auch im Rettungsdienst eine Grundlage für einen gesunden und langen Einsatz. Ein Tag dieser Fortbildungswoche wird daher nicht den Patienten, sondern der Gesundheit der Rettungsdienstmitarbeiter gewidmet.

In diesem Praxisseminar liegen die Schwerpunkte auf den vielen routinierten Bewegungsabläufen, wie zum Beispiel beim Tragen der Notfallausstattung, dem Umgang mit Tragestuhl und Trage oder dem Umlagern von Patienten.
Es werden die „ Problemzone Wirbelsäule „ betrachtet und durch praktische Übungen gemeinsam hilfreiche sowie in der alltäglichen Praxis umsetzbare Griffe und Haltungen entwickelt. Und wenn es dann doch mal zu Verspannungen kommt, helfen vielleicht die erlerntern Tricks und Tipps, um die Muskulatur kurzfristig zu entspannen und akute Beschwerden zu mildern.

Das Seminar richtet sich an Rettungshelfer, Rettungssanitäter und Rettungsassistenten. Die Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung beträgt 79 Euro pro Teilnehmer.

Info und Anmeldung: Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Düsseldorf e.V., Bildungszentrum für Erste Hilfe & Notfallmanagement , Kölner Landstraße 169, 40591 Düsseldorf, Telefon 0211/2299-2199, Fax 0211/2299-2198, bildungszentrum@DRK-duesseldorf.de, www.bildungszentrum-duesseldorf.de.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?