PEPP Provider Kurs (ALS)


PEPP (Pediatric Education for Prehospital Professionals) ist ein international anerkanntes zweitägiges Ausbildungsprogramm der American Academy of Pediatrics (AAP), das die Teilnehmer im Umgang mit kindlichen Notfallsituationen schult.

Inhalte:
• Kindliche Entwicklung
• Anwendung des pädiatrischen Untersuchungs-Dreiecks (PAT)
• Altersadaptierte Herangehensweise an Kindernotfälle
• Respiratorische Notfälle / Airwaymanagement
• Kardiovaskuläre Notfälle und Gefässzugänge
• Allgemeinmedizinische Notfälle
• Traumatologische Notfälle
• Vergiftungen
• Grossschadenslagen und Kinder – jumpSTART Pediatric MCI Triage
• Geburt, Versorgung und Stabilisierung des Neugeborenen
• Umgang und Versorgung behinderter Kinder
• SIDS – plötzlicher Kindstod
• Kindesmisshandlung
• Transportbesonderheiten
• Minimierung kindlicher Gefährdungspotentiale

Zielgruppe
Medizinisches Fachpersonal: Ärzte, Notärzte, Rettungsassistenten, spezialisierte Pflegefachpersonen

Die Kursunterlagen beinhalten ein Lehrbuch, derzeit noch in englischer Sprache, der Unterricht wird jedoch in deutscher Sprache gehalten.
Rechtzeitig vor Kursbeginn werden Ihnen das Lehrbuch und ein Pre-Test zugesendet, den Sie als Vorbereitung mithilfe des Buches ausfüllen und zum Kursbeginn mitbringen.

Nach dem Seminar wird ein erneuter Test geschrieben und bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein 2 Jahre gültiges, international anerkanntes AAP-Provider Zertifikat. In jedem Fall erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Veranstaltungsort: RKB, Daimlerstr. 9, 78573 Wurmlingen

Kontakt & Anmeldung: Reimund Andlauer reimund.andlauer@rkb-medizintechnik.de, Telefon: 017623970902

weitere Informationen: www.pepp-online.com, www.peppsite.com

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?