Luftrettungsausbildung


 

In Anlehnung an den Einweisungsplan für Besatzungsmitglieder bei medizinischen Hubschraubernoteinsätzen (HEMS Crew Member nach JAR-OPS 3.005 (d), Anhang 1).

Für die Luftrettung mit Hubschraubern wird zukünftig grundsätzlich ein Besatzungsmitglied vorgeschrieben, das den Piloten während des Einsatzes zu unterstützen hat. In den meisten Fällen wird in der Luftrettung der Rettungsassistent, als Assistent des Piloten und des Notarztes, eine Doppelfunktion zu bewältigen haben.

Voraussetzung:
Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „Rettungsassistent/-in“, oder andere medizinische Ausbildung wie z.B. Krankenpflegeexamen, Arzt/ Ärztin, etc.

Seminarinhalte:
Der Lehrplan wurde in Anlehnung an den Einweisungsplan für Besatzungsmitglieder bei medizinischen Hubschraubernoteinsätzen (HEMS Crew Member nach JAR-OPS 3.005 (d), Anhang 1) erstellt und besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil:

– Luftrettung in Deutschland
– Luftrecht
– CCC Crew Coordinations Concept
– Navigation
– Meteorologie
– Technik des Hubschraubers
– Flugphysiologie
– Medizinische Besonderheiten in der Luftrettung
– Cockpit und Kabine
– Vorbereitung zum Rettungseinsatz
– Betankung des Hubschraubers
– Hangarierung, Hubschraubertransport am Boden
– Rettungs- und Sicherheitsausrüstung
– Arbeit mit Außenlast
– Rettungswinde
– Einweisung während des Flugbetriebes
– Theoretische und praktische Ausbildung

Die Weiterbildung mit 56 Unterrichtsstunden findet vom 22. bis 28. September statt.
Die theoretische Ausbildung findet von Montag-Freitag in den Seminarräumen der MED-ÉCOLE in Kiel statt.
Die praktischen Ausbildungsinhalte finden am Wochenende (Samstag/ Sonntag) direkt in einem Schulungsraum des Kieler Flughafens statt. Im Rahmen der Ausbildung findet ein Besuch des Marinefliegergeschwaders 5 (SAR Hubschrauber/Sea King) in Kiel-Holtenau statt.

Während der praktischen Ausbildung steht ein 45-minütiger Ausbildungsflug in einem BELL JET RANGER306 im Vordergrund. Der Teilnehmer nimmt dabei neben dem Piloten im Cockpit Platz und hat während des Fluges verschiedene Aufgaben zu meistern, Zielfindung, Landeplatzbestimmung etc. Je zwei weitere Teilnehmer können den Flug auf dem Rücksitz begleiten, so dass eine Gesamtflugdauer von bis zu 135 Minuten pro Teilnehmer erreicht wird.

Die Luftrettungsausbildung wird in Kooperation mit der Rotorflug GmbH angeboten.

Info und Anmeldung:  Med-Ecole , Lehrinstitut für Notfallmedizin, Flintkampsredder 1-3, 24106 Kiel, Telefon 0431/32903-3, Fax 0431/32903-59, info@med-ecole.de, www.med-ecole.de.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?