ITLS Basic Kurs


 

 

Der mindestens 16stündige Kurs beinhaltet Themen wie die Einschätzung der Einsatzstelle, die Beurteilung und Behandlung des Traumapatienten, Atemwegsmanagement, Schock, Thoraxtrauma, Wirbelsäulentrauma, Extremitäten- und Abdominaltrauma und das Schädel-Hirn-Trauma. Selbstverständlich werden auch Themen wie Trauma bei Kindern und Senioren, Verbrennungen und Trauma in der Schwangerschaft behandelt. Während des Kurses trainieren die Teilnehmer u.a. das Atemwegsmanagement, die Helmabnahme und die achsengerechte Drehung, die Rettung aus Kraftfahrzeugen, sowie die Bewegungseinschränkung mittels Spineboard. Auch die Schienung von Frakturen und die Anlage von Extensionsschienen gehören zur praktischen Ausbildung.

Der Basic Kurs unterscheidet sich kaum vom Advanced Kurs. Die Lehrmethoden, die Gruppengrößen und auch die Prüfungen laufen nach gleichen, international standardisierten und auch in Deutschland bewährten Verfahren ab. Der einzige Unterschied ist, dass im Basic Kurs keine invasiven Maßnahmen gelehrt werden. Ein zertifizierter ITLS Basic Anwender nutzt bei der Versorgung schwerverletzter Patienten somit die gleiche Vorgehensweise wie in ITLS Advanced ausgebildete Rettungsassistenten und Notärzte. So kann dem Patienten eine Behandlung zukommen, die bis zur Aufnahme in die Klinik Hand in Hand durchgeführt wird, ohne die bisher gelegentlich vorkommenden Reibungsverluste. Und das von allen an der Rettung beteiligten Fachdiensten. In der Notaufnahme können dann in Advanced Trauma Life Support® trainierte Ärzte nahtlos in die Behandlung einsteigen und diese ohne Zeitverzögerung übernehmen.

Vier Wochen vor Kursbeginn erhält der Teilnehmer das deutschsprachige Lehrbuch zum ausgiebigen Studium. Der Kurs schließt mit einer praktischen und theoretischen Prüfung ab.
Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer ein international gültiges Zertifikat, das eine Gültigkeit von drei Jahren hat. 

Der ITLS Basic Kurs richtet sich an alle, die mindestens eine 40stündige medizinische Ausbildung durchlaufen haben, wie z.B. First Responder, Sanitätshelfer, Feuerwehrsanitäter, Rettungshelfer und Rettungssanitäter.

Die Kursgebühr beträgt deutschlandweit einheitlich 295 Euro. Im Preis ist das deutschsprachige Lehrbuch enthalten.

Information und Anmeldung: DRK Landesschule Baden-Württemberg, Karl-Berner-Straße 6, 72285 Pfalzgrafenweiler, Telefon 07445 851240-0, Fax: 07455 851240-4, www.drk-ls-bw.de, a.hess@drk-ls-bw.de.
Ansprechpartner: Armin Hess.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?