Gifhorner Rettungstage 2009


 

Aktuelle Aspekte bei der Rettung schwersteingeklemmter Insassen aus Pkw und Transportern.

Eine wichtige Rolle bei der erfolgreichen Rettung spielen dabei auch die Konstruktionsmerkmale der modernen Fahrzeuge. Das Ziel ist und bleibt, eine eingeklemmte und schwer verletzte Person patientengerecht, schnell und sicher zu retten.
Rettungsgeräte gelangen auf Grund hochfester Materialien und Sicherheitseinrichtungen bei den Fahrzeugen an ihre Leistungsgrenzen. Neue Antriebskonzepte z.B. mit Gas oder Strom erfordern ebenfalls Umsicht bei den Einsatzkräften.

Die 3. Gifhorner Rettungstage richten sich an Einsatzkräfte der Feuerwehren und Rettungsdienste.

Der Landkreis Gifhorn bietet in Zusammenarbeit mit der Firma Weber Hydraulik die Möglichkeit an zwei Tagen unter realistischen Bedingungen, die Rettung in Theorie und Praxis intensiv zu üben. Neben ehemaligen Versuchsfahrzeugen aktuellster Fahrzeugreihen eines großen deutschen Fahrzeugherstellers, werden die Übungsfahrzeuge auf einer Crashanlage realistisch für die Übungsstationen vorbereitet.

Anmeldung und Informationen: Landkreis Gifhorn, Clemens Lück, Kreishaus I, Schlossplatz 1, 38518 Gifhorn, Telefon 05371/82324, Fax 05371, 82338, anmeldung@gifhorner-rettungstage.com, www.gifhorner-rettungstage.com.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?