Frühdefibrillation – Kurs für Programmleiter


 

 

Inhalt:
– Wissenschaftlicher Hintergrund
– Rechtsgrundlagen und Verantwortlichkeit
– Geräteauswahlkriterien und Marktübersicht
– Programm-Management und Ausbildungsorganisation
– Evaluation und Fehleranalyse
– Auswertestrategien und Gesprächsführung
– Qualitätsmanagement im Rahmen der Frühdefibrillation
 
Der Kurs richtet sich an ärztliche und organisatorische (nicht-ärztliche) Leiter für Programme zur Anwendung automatisierter externer Defibrillatoren (AED) durch nicht-ärztliches Personal. In Frage kommende Strukturen stellen nicht nur präklinische Versorgungssysteme dar (z. B. Rettungsdienst, „First Responder“), sondern auch alle anderen Projekte im Rahmen einer sogenannten „Public Access Defibrillation“.
Für die Qualifikation zum Programmleiter empfiehlt sich auch die Teilnahme an den Kursen AED-Trainer, Team-Ressource-Management sowie Fordern-Führen-Fördern-Coachen.

Der Kurs entspricht dem Konzept des Bayerischen Staatsministerium des Innern für AED-Programme im Rettungsdienst.

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt. Teilnahmegebühr 380 Euro inklusive Mittagessen und Kaffeepause.

Information und Anmeldung: Arbeitskreis Notfallmedizin und Rettungswesen (ANR) e.V. der Ludwig-Maximilians-Universität München, Nußbaumstraße 20, 80336 München, Telefon 089/51604950, Fax 089/51604952, gesanr@med.uni-muenchen.de, www.anr.de.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?