Erstversorgung Brandverletzter


Die Erstversorgung entscheidet bei vielen Notfallpatienten über das weitere Outcome – in der rettungsdienstlichen Versorgung werden die Weichen für die Chancen der weiteren klinischen Behandlung gestellt.

Die gilt in besonderem Maße auch für die Versorgung Brandverletzter. Neben der Patientenrettung bilden Kühlung, Volumensubstitution, Analgesie und Wundversorgung hier einen Dreiklang der Versorgung. Aber auch die Auswahl einer geeigneten Zielklinik ist in weiterer Schritt auf dem Weg der Genesung des Patienten.

Seminarinhalte sind:

Erstversorgungsmaßnahmen
Grundlagen einer angemessenen Infusionstherapie
Möglichkeiten der Analgesie
moderne Verbandmittel für Brandverletzte
Kriterien der Klinikauswahl
Grundlagen der Brand- und Löschlehre
Dynamik und Gefahren der Rauchausbreitung
Umgang mit rettungsdienstlichen Löschmitteln

Neben den medizinischen Aspekten einschließlich der Vorstellung von Verbandstoffen trainieren wir mit einer Brandsimulationsanlage den sachgerechtem Umgang mit den Löschmitteln des RTW.

Dieses Seminar wird gestaltet in enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr der Stadt Erkrath.

Seminartermine: 12.09.09 (Sa)
Seminarzeiten: 09:00 – 18:00 Uhr / 8 Std.
 
Teilnehmer: RettHe, RettSan, RettAss
max. 15 TN
Seminarleitung: Sven Schulenberg, Ralf Nickut
 
Kostenbeitrag: 89,- € (inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung).

Informationen: DRK-KV Düsseldorf e.V., Bildungszentrum, Neumannstraße 2, 40235 Düsseldorf, Telefon 0211/22992199, Fax 0211/22992198, bildungszentrum@drk-duesseldorf.de, www.drk-duesseldorf.de.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?