EEMS-Paramedic


 

Berufsbegleitende Weiterbildung im Modulsystem

Die Weiterbildung zum Europa-Paramedic baut auf die abgeschlossene Berufsausbildung zum Rettungsassistenten auf, und ist sicherlich die umfangreichste notfallmedizinische und rettungsdienstliche Qualifikation, die es in Deutschland zu erwerben gibt. Im weltweiten Vergleich gilt die Weiterbildung zum Europa Paramedic als ein hoch qualifizierter und respektierter Abschluss. Damit wird ein Anschluss an die international üblichen Ausbildungsstandards ermöglicht.

Sie folgt den Vorgaben der amerikanischen Paramedic Ausbildung (US-DOT Curriculum) und den internationalen Richtlinien des ALS/ACLS, ITLS und PALS.
Der Wunsch deutscher Rettungsassistenten, im Ausland zu arbeiten, gestaltet sich nicht nur aus der globalen Sichtweise sondern bereits innerhalb der Grenzen Europas schwierig. Zwar verspricht die Europäische Union die berufliche Freizügigkeit, in der Praxis allerdings ergeben sich auch hier aufgrund der unterschiedlichen Organisationsformen der präklinischen Versorgungssysteme und der überwiegend nicht-notarztbesetzten Organisationsform zahlreiche Schwierigkeiten.

Die Weiterbildung zum EEMS-Paramedic bereitet einerseits Rettungsassistenten auf eine eigenverantwortliche Tätigkeit vor, andererseits belegt sie bei Anerkennungsverfahren im Ausland die Kenntnis internationaler Standards und ein hohes Maß an Fortbildungsinitiative des Bewerbers.

Die Weiterbildung zum EEMS-Paramedic kann als berufsbegleitende Weiterbildung im Modulsystem absolviert werden. Der Einstieg in diese Weiterbildung ist in jedem Modul möglich. Parallel hierzu bietet incentiveMED gGmbH eine duale dreijährige Ausbildung zum geprüften Rettungsassistenten und EEMS-Paramedic an.
Alle Lehrkräfte sind erfahrene Paramedics und engagierte Notärzte, die ihre langjährige Erfahrung in der selbstständigen Erstversorgung von Notfallpatienten zur Verfügung stellen. Fächerübergreifend setzt die incentiveMED gGmbH Methoden der Patientensimulation mit all ihren Facetten in der gesamten Weiterbildung ein.
Die Teilnehmer lernen die eigenverantwortliche Erstversorgung von Notfallpatienten in nicht-arztbegleiteten Rettungssystemen unter Berücksichtigung international anerkannter Versorgungsstandards (SOP) verantwortungsbewusst und professionell durchzuführen.
Neben umfassender medizinischer Weiterbildung steht auch die Patientenorientierte
Ethik im Vordergrund.

Der Lehrgang findet in Weingarten (Baden), Erbach (PLS, PTLS) und Tübingen (inv. Maßn.) statt. Die Lehrgangsgebühr beträgt 1995 Euro.

Bitte beachten Sie die Finanzierungsangebote bzw. Ausbildungspakete des Anbieters.

Termine:
Block I: Berufskunde
– 27. Februar bis 1. März
– 3. bis 5. Juli
– 16. bis 18. Oktober

Block II: Untersuchungstechnik
– 2. bis 4. März
– 6. bis 8. Juli
– 19. bis 21. Oktober

Block III: Pharmakologie
– 25. bis 27. März
– 15. bis 17. Juli
– 4. bis 6. November

Block IV: Toxikologie
– 27. bis 29. März
– 17. bis 19. Juli
– 6. bis 8. November

Block V: Respiratorisches Management
– 30. März bis 1. April
– 17. bis 19. August
– 16. bis 18. November

Block VI: ALS/Erw. CPR
– 20. bis 23. April
– 31. August bis 3. November
– 24. und 25. Oktober – ERC-ALS-Provider! 390 Euro Aufpreis für EEMSP

Block VII: EPTLS
– 16. bis 19. April
– 19. bis 22. August
– 19. bis 22. November

Block VIII: PLS
– 12. bis 14. Mai
– 8. bis 10. September
– 4. bis 6. Dezember

Block IX: Paediatric Trauma Life Support (IPTLS)
– 15. bis 17. Mai
– 11. bis 13. September
– 7. bis 9. Dezember

Block X: Arbeiten nach SOP
– 22.bis 24. Juni
– 14. bis 16. September
– 14. bis 16. Dezember

Block XI: Team-Resource-Management „Berg“
– 21.bis 24. Mai
– 24. bis 27. August

Block XII: Team-Resource-Management „Wasser“
– 25. bis 27. Mai
– 28. bis 30. August

Block XIII: Praktikum Maximal Invasive Notfallmaßnahmen
– Termine auf Anfrage

Block XIV: Prüfung
– 25. Juni
– 17. Dezember

Info und Anmeldung: incentiveMED gGmbH,Gesellschaft zur Förderung der präklinischen Notfallmedizin, Elsa-Brändström-Straße 13, 64711 Erbach/Odenwald, Telefon 06062/1551, Fax 06062/260890, Schule@incentiveMED-gGmbH.com, www.incentiveMED.com.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?