Das akute Koronarsyndrom


Nach wie vor ist der akute Herzinfarkt eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Die meisten Patienten sterben in den ersten Stunden. Das Fortbildungsseminar gibt einen Überblick über die aktuellen Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung der Angina pectoris und des akuten Myokardinfarktes, speziell über die Möglichkeiten des Rettungsdienstes. Es werden folgende Fragen praxisnah besprochen: Was ist überhaupt ein akutes Koronarsyndrom (ACS) ? – Was sind Risikofaktoren ? – Wie erkenne ich ein ACS ? – Bedeutet Thoraxschmerz gleich Herzinfarkt ? – Warum ist ein Herzinfarkt überhaupt gefährlich ? – Was steckt eigentlich hinter Troponin, NSTEMI, STEMI, PCI und anderen schlauen Begriffen ? – Was ist ein 12-Kanal-EKG und wie interpretiere ich es richtig ? – Was ist gesichert in der Therapie des ACS ? – Welche Medikamente gehören heute zur Standardtherapie im Rettungsdienst ? – Was ist eine präklinische Lyse ? – Was ist eine ultima ratio–Lyse ? – Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es im Krankenhaus ? – In welches Krankenhaus bringe ich den Patienten ? Ziel ist es, anhand von realistischen Fallbeispielen das erlernte Wissen zu vertiefen, ein 12-Kanal-EKG abzuleiten und gezielt auszuwerten, sowie Herzinfarkt – Patienten präklinisch optimal zu versorgen.

Infos: Malteser Schule Aachen, Auf der Hüls 201, 52068 Aachen, Telefon 02 41 / 96 70-124,
Fax 02 41 / 96 70-129, Internet: www.malteser-aachen.de, schule@malteser-aachen.de

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?